Springe zum Hauptinhalt

UNESCO-Schulen

Österreichische Projektschulen als Teil des weltweiten Netzwerks  
Foto: © iStock.com

Europäischer Tag der Sprachen – gelebte Mehrsprachigkeit im Haus der EU

Anlässlich des Europäischen Tags der Sprachen am 24. September lud das Haus der EU in Wien zu einem bunten Programm für Schülerinnen und Schüler von acht bis zwölf Jahren ein. Inhaltlich drehte sich alles um Alice und ihre kuriosen Abenteuer im Wunderland.

Beim ersten Programmpunkt wurde Alice als Influencerin im Wunderland verortet und von der Klasse 2H in einer Lesung der UNESCO-Schule Franklinstraße 26 auf die Bühne des EU-Hauses geholt. Danach konnten sich die Kinder an mehreren Stationen in Spiele, Sprach- und Bastelaktivitäten in acht verschiedenen Sprachen vertiefen. Viele Sprachentische luden die Schüler*innen ein, ihnen fremde Sprachen auszuprobieren, was viele mit großer Begeisterung probierten!

Die Sprachentische wurden vom Italienischen Kulturverein EtArcadia, der Georgischen Botschaft, dem Französischen Kulturinstitut Wien, der Kroatischen Botschaft, dem Österreich Institut, dem Russischen Kulturinstitut Wien, dem Tschechischen Zentrum Wien und dem Türkischen Kulturzentrum Wien organisiert.

Den Schlusspunkt setzte die Volksschule Sacre Coeur mit einer mehrsprachigen Reise durch das Wunderland Europa nach einer Erzählung des italienischen Schriftstellers Paolo Rumiz. Eine Wanderausstellung von Alice im Wunderland in 36 verschiedenen Sprachversionen war im Foyer des EU-Hauses zu sehen.


download
download
Anlässlich des Europäischen Tags der Sprachen lud das Haus der EU in Wien zu einem bunten Programm für Schüler*innen.
download
Die Kinder konnten sich bei mehreren Stationen in Spiele, Sprach- und Bastelaktivitäten in acht verschiedenen Sprachen vertiefen.
download
Von der Klasse 2H der UNESCO-Schule Franklinstraße wurde Alice in Wonderland im Rahmen einer Lesung auf die Bühne des EU-Hauses geholt.