2016

10.-12. Juni 2016

400 Jahre Bürgergarde und 270 Jahre Samson - Das immaterielle Kulturerbe in Murau feiert ...

„Jede Tradition hat einmal als Neuheit begonnen." heißt es in einem überlieferten Spruch. In Murau darf man auf besonders alte Traditionen blicken, die untrennbar mit der Geschichte der Stadt Murau verbunden sind und von 10. bis 12. Juni 2016 ihre Jubiläen feiern: 400 Jahre „Murauer Bürgergarde" und 270 Jahre „Murauer Samson".

Beide Bräuche wurden in das „Nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Österreich" der UNESCO aufgenommen. Im Rahmen des Festprogramms werden sich daher die „Steirischen Kulturgespräche", die von der Volkskultur Steiermark GmbH am Samstag im Rathaus Murau veranstaltet werden, der Wertigkeit und Inwertsetzung immateriellen Kulturerbes widmen. Als Auftakt zum Festprogramm lädt das neu ausgerichtete Murauer Handwerksmuseum am Freitag zur Eröffnung der Sonderausstellung „Bosna Quilt", die textile Unikate von Frauen aus verschiedenen Lebenswelten zeigt. Den Höhepunkt bildet schließlich der Ökumenische Gottesdienst am Sonntag mit anschließendem Festakt und einem imposanten Festzug durch Murau mit rund 1000 Gardisten und Schützen aus Polen, Italien, Österreich, Deutschland sowie Samson-Figuren und anderen Riesenfiguren aus Spanien, dem Lungau und Murau.