Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes in Österreich

Salzkammergut Vogelfang

Antragsteller: Salzkammergutverband der Vogelfreunde, Obmann Alfred Riezinger
Bundesland: Oberösterreich
Bereich: Wissen und Praktiken in Bezug auf die Natur und das Universum
Aufnahmejahr: 2010

Die Tradition des Vogelfangs im Salzkammergut umfasst den Fang einzelner heimischer Waldvögel im Herbst, die Haltung der Vögel außerhalb der Fangzeit in Volièren, und die Waldvogelausstellung am Sonntag vor Kathrein (25. November), in der die schönsten Vögel aufgrund ihrer Farbenpracht, Unversehrtheit und ihres einwandfreien Pflegezustands prämiert werden. Die Vögel werden mit heimischem, über das Jahr gesammeltem Futter versorgt. Im Frühjahr werden die Vögel mit Ausnahme der Lockvögel wieder in die freie Natur ausgelassen.

Der Vogelfang spiegelt sich auch in anderen lokalen Traditionen wider. So gibt es Figuren rund um den Vogelfang in den Weihnachtskrippen des Salzkammerguts, aber auch in Liedern und Gedichten der Region finden die Geschichten und Begebenheiten der Vogelfänger ihren Niederschlag. Das Wissen um das Verhalten der Vögel wurde über Jahrhunderte und Generationen gesammelt und weitergegeben.

Links


Zurück