Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes in Österreich

Perchtoldsdorfer Hütereinzug

Antragsteller: Christian Neumayer i.V. für die Weinhüter; Franz Distl i.V. für den Weinbauverein der Marktgemeinde Perchtoldsdorf
Bundesland: Niederösterreich
Bereich: Gesellschaftliche Praktiken
Aufnahmejahr: 2010

Der Hütereinzug ist ein fester Bestandteil des Jahreslaufs der Perchtoldsdorfer Weinhauer, auch wenn das Berufsbild des Hüters im Laufe der 1970er Jahre obsolet wurde und verschwand.

Weinhüter waren in Weingebieten während der Reifezeit üblich. Von der Gemeinde vereidigt und bezahlt, verbrachten sie einige Wochen in kleinen Hütten in den Weingärten und beschützten die reifende Ernte sowohl vor Tieren als auch vor Dieben. Früher verdingten sich vor allem ärmere Bauern als Hüter und konnten sich durch diese Arbeit etwas Geld dazu verdienen. Seit dem Aussterben dieses Berufes sind es heute vor allem die Söhne der Weinbauern ab einem Alter von etwa fünfzehn Jahren, die beim Festzug als Hüter fungieren.

Links


Zurück