Springe zum Hauptinhalt

Dokumentenerbe

„Memory of the World“/„Gedächtnis der Menschheit“  
Foto: © Österreichische Nationalbibliothek

Dokumentenerbe - Urkundenüberreichung im Technischen Museum Wien

  • Montag, 15. Jänner 2018
  • 11:00 Uhr
  • Technisches Museum Wien

Der Dokumentenbestand zur Semmeringbahn und der philosophische Nachlass von Ludwig Wittgenstein wurden im Oktober 2017 in die Liste des Weltdokumentenerbes der UNESCO ("Memory of the World Register") aufgenommen.

Anlässlich dieser Neuaufnahmen in das UNESCO-Weltdokumentenregister laden am
15. Jänner
das Technische Museum Wien, die Österreichische Nationalbibliothek und die Österreichische UNESCO-Kommission zur Überreichung der Urkunden in das Technische Museum Wien ein.

Das UNESCO Memory of the World Register listet weltweit bedeutende Buchbestände, Handschriften, Partituren, Bild-, Ton- und Filmdokumente. Wichtige Kriterien für die Aufnahme eines Dokuments sind die weltweite Bedeutung, Authentizität, Einzigartigkeit und Unersetzlichkeit.

Programm:

Montag, 15. Jänner 2018, 11 Uhr

Begrüßung:
Dr. Gabriele Zuna-Kratky, Generaldirektorin Technisches Museum Wien
Dr. Johanna Rachinger, Generaldirektorin Österreichische Nationalbibliothek

Memory of the World, das Weltdokumentenerbe der UNESCO:
Dr. Dietrich Schüller, Vorsitzender des Österreichischen Nationalkomitees für das Memory of the World Programm

Vorstellung der aufgenommenen Dokumente:
Dokumentenbestand zur Semmeringbahn
Mag. Carla Camilleri, Leitung Archiv und Bibliothek des Technischen Museums Wien Philosophischer Nachlass Ludwig Wittgenstein
Dr. Andreas Fingernagel, Direktor der Sammlung von Handschriften und alten Drucken der Österreichischen Nationalbibliothek

Überreichung der Urkunden der UNESCO:
Mag. Gabriele Eschig, Generalsekretärin der Österreichischen UNESCO-Kommission

Musikalische Untermalung durch das Orchester der Technischen Universität Wien


Eintritt frei / u.A.w.g.: anmeldungen@tmw.at oder Tel.: 01 89998-1200

Weiterführende Informationen

Links

© Technisches Museum Wien
© Österreichische Nationalbibliothek

Daten & Fakten Dokumentenerbe