Springe zum Hauptinhalt

Presse

der Österreichischen UNESCO-Kommission  
Foto: © Colourbox.de / Eduardo

Wechsel an der Spitze der Österreichischen UNESCO-Kommission

12.12.2017

Ab Mitte Februar 2018 löst Dr. Sabine Haag, Generaldirektorin KHM-Museumsverband, die langjährige Präsidentin Dr. Eva Nowotny ab.

Nach einer äußerst engagierten, umfassenden und produktiven Amtszeit von Dr. Eva Nowotny als Präsidentin der Österreichischen UNESCO-Kommission, wird es ab Februar 2018 auf Wunsch von Dr. Eva Nowotny einen Wechsel an der Spitze der Österreichischen UNESCO-Kommission geben: Wie im Rahmen der Mitgliederversammlung beschlossen wurde, wird mit 17. Februar 2018 Dr. Sabine Haag,  Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums (KHM-Museumsverband), auf Vorschlag von Bildungsministerin Dr. Sonja Hammerschmid, das Amt der Präsidentin der Österreichischen UNESCO-Kommission für eine Funktionsperiode von drei Jahren übernehmen.

"Ich freue mich, dass ich die ehrenvolle Aufgabe der Präsidentin der Österreichischen UNESCO-Kommission übernehmen werde.  Der Verfall oder der Untergang jedes einzelnen Bestandteils unseres Kultur- und  Naturerbes stellt eine beklagenswerte Schmälerung des Erbes aller Menschen dieser Welt dar. Baudenkmäler, Naturlandschaften und kulturelle Traditionen brauchen daher weltweit Unterstützung, Pflege und Schutz, um sie an zukünftige Generationen weiterzugeben. Nur so bleiben sie lebendig und nachhaltig und erfüllen ihre identitätsbildende und sinnstiftende Funktion in unserer Gesellschaft. Die Welterbe-Schutzkonvention der UNESCO bildet den Rahmen für diese gemeinsame Anstrengung zum Schutz und Erhalt unseres Kultur- und Naturerbes", so die desginierte ÖUK-Präsidentin Dr. Sabine Haag.

Aufgaben

Die Präsidentin ist in ihrer (ehrenamtlichen) Funktion Mitglied des Vorstands, vertritt den Verein nach außen und hat die Vorsitzführung in der Mitgliederversammlung und im Vorstand inne. Die Mitglieder des Vorstandes werden von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von drei Jahren bestellt und enthoben.

Hauptaufgaben der gewählten Präsidentin: Beratung des ÖUK-Generalsekretariats in Fragen der Geschäftsführung und Vertretung der ÖUK bei wichtigen nationalen und internationalen Veranstaltungen.  Mitentscheidung bei Fragen der strategischen und thematischen Ausrichtung der Österreichischen UNESCO- Kommission, Stärkung der Anliegen der ÖUK national und international sowie Vertretung der Anliegen der UNESCO in der Öffentlichkeit.

Bilanz der Präsidentschaft Dr. Eva Nowotny (Februar 2009 - Februar 2018)

Präsidentin Dr. Eva Nowotny hatte das Amt dann von 16. Februar 2009 bis 16. Februar 2018 inne; sie wurde auf Vorschlag der damaligen Ministerin Dr. Claudia Schmied bestellt und durch die Mitgliederversammlung der Österreichischen UNESCO-Kommission gewählt.

Die langjährige Präsidentin zieht eine sehr positive Bilanz ihrer Tätigkeit für die Österreichische UNESCO-Kommission und betont einmal mehr die Wichtigkeit der UNESCO-Agenden:

"Die Leitung der Österreichischen UNESCO-Kommission ist eine sehr ehrenvolle und auch verantwortungsvolle Aufgabe, die ich mit großer Freude übernommen und mit großem Einsatz in den letzten Jahren wahrgenommen habe. Dabei ging es mir einerseits darum, meine Erfahrungen aus vielen Jahren in der internationalen Politik für die Anliegen österreichischer KünstlerInnen und Kulturschaffender, Wissenschafter-  und SchülerInnen einbringen zu können.
Andererseits bin ich davon überzeugt, dass die Gründungsidee der UNESCO, durch internationale Zusammenarbeit in Kultur, Wissenschaft und Bildung zu Frieden und Sicherheit beizutragen und den Reichtum kultureller Diversität anzuerkennen, auch heute – gerade heute – nichts von ihrer Bedeutung verloren hat. Nach neun Jahren ist es allerdings an der Zeit, die Stafette weiterzureichen und ich freue mich, dass Frau
Dr. Sabine Haag, Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums, bereit ist, diese Funktion zu übernehmen.“      

Generalsekretärin Mag. Gabriele Eschig würdigt und bedankt sich sehr für die großen Bemühungen, Ergebnisse rund um die Präsidentschaft von Dr. Eva Nowotny:

"Als Präsidentin hat Dr. Eva Nowotny in den letzten neun Jahren die strategische und thematische Position der Österreichischen UNESCO-Kommission in Österreich und international gestärkt sowie die Anliegen der UNESCO in der Öffentlichkeit unermüdlich vertreten. Es ist ihr stets hervorragend gelungen, die verschiedenen Interessen auszubalancieren sowie den Dialog mit VertreterInnen aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft gleichermaßen zu pflegen. Sie hat unzählige öffentlichkeitswirksame Auftritte im In- und Ausland absolviert sowie Fachvorträge und schriftliche Beiträge zu UNESCO Themen verfasst, die große Beachtung gefunden haben," betont GS Gabriele Eschig. "Mit ihrem wissenschaftlichen Hintergrund als Historikerin war es ihr stets ein Anliegen, Positionen und Beschlüsse herbeizuführen, die fachlichen und wissenschaftlich fundiert sind. Ihre langjährige Tätigkeit im Bundeministerium für auswärtige Angelegenheiten und ihre Kenntnisse und Erfahrung im Bereich der internationalen Politik haben die Anerkennung der Österreichischen UNESCO-Kommission national und international erhöht.“                       

... und freut sich mit Ausblick auf die Neubestellung: "Wir freuen uns sehr, dass mit
Dr. Sabine Haag eine großartige Kommunikatorin und profunde Kennerin der nationalen und internationalen Kunst- und Kulturwelt das Amt der Präsidentin übernehmen wird. Aufgrund ihrer Erfahrungen und Interessensgebiete bringt Dr. Sabine Haag perfekte Voraussetzungen mit, die UNESCO mit den Kernbereichen Kultur, Wissenschaft und Bildung zu vertreten",
so Generalsekreträrin Gabriele Eschig.

"Die heimische Verbindungsstelle zur UNESCO, der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur ist gerade für den Kultur- und Bildungsbereich besonders wichtig. Wir bedanken uns bei Eva Nowotny für ihr langjähriges Engagement und wünschen Sabine Haag für ihre zukünftige Arbeit alles Gute“, so Ministerin Sonja Hammerschmid und Minister Thomas Drozda.

Die amtierende ÖUK-Präsidentin Dr. Ewa Nowotny (links) und die designierte ÖUK-Präsidentin Dr. Sabine Haag
© L’OREAL Österreich Eva Kelety / KHM-Museumsverband
BM Thomas Drozda und BM Sonja Hammerschmid mit Präsidentin Dr. Eva Nowotny und der designierten ÖUK-Präsidentin Dr. Sabine Haag (v.l. BM Thomas Drozda, Dr. Eva Nowotny, Dr. Sabine Haag, BM Sonja Hammerschmid)
© Regina Aigner

Tags

Kontakt

Mag. Eva Trötzmüller
Presse / Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +43 / 1 / 526 13 01
Mobil: +43 / 699 / 19 474 998
E-Mail: presse@unesco.at