Springe zum Hauptinhalt

Der Mensch und die Biosphäre

Beziehung zwischen Mensch und Umwelt nachhaltig gestalten  
Foto: © Modell Foto: Colourbox.de

MAB-Nationalkomitee

Bereits im Jahr 1973, zwei Jahre nach der Gründung des MAB-Programms bei der UNESCO, wurde auf Basis eines Vertrages mit dem Ministerium für Wissenschaft und Forschung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) das Österreichische MAB-Nationalkomitee eingerichtet. Österreich zählt somit zu den ersten Staaten, die sich am UNESCO MAB-Programm beteiligt haben.

Ziel des Nationalkomitees ist es die MAB-Forschung in Österreich zu steuern und zu koordinieren. Es beobachtet die österreichische Forschungslandschaft, analysiert den Forschungsbedarf, formuliert neue Forschungsstrategien und stimuliert und finanziert Forschungsprojekte. Das Nationalkomitee berät und unterstützt die Verantwortlichen der Biosphärenparks in wissenschaftlichen und technischen Fragen und stellt das Bindeglied um MAB-Sekretariat in Paris dar. Darüber hinaus ist es für die Einreichung eines Gebietes als Biosphärenpark bei der UNESCO sowie für die Einhaltung der UNESCO-Vorgaben verantwortlich.